BIRTHDAY!

 

Konzept/Leitung: Andreas Liebmann.

Performance/Text: Andreas Liebmann, Ana Berkenhoff Musik: Hannes Strobl Ausstattung: Mai Gogishvili Dramaturgie: Carolin HochleichterTechnische Leitung: Tobias Klette

Künstlerische Begleitung: Beatrice Fleischlin

Assistenz: Viktoria Popova, Neville Pfenninger, Eduard Schreiber

Produktion & ÖA: ehrliche arbeit – freies Kulturbüro Support Produktion Schweiz: MAS, ARTS MANAGEMENT

Foto: Florian Krauss

 

Mit freundlicher Unterstützung von: Hauptstadtkulturfonds, Präsidialabteilung der Stadt Zürich, Ernst Göhner Stiftung, Georges und Jenny Bloch Stiftung, Migros Kulturprozent.

 

Eine Produktion von Andreas Liebmann in Zusammenarbeit mit Rote Fabrik Zürich, Hebbel-am-Ufer Berlin, AUAWIRLEBEN Bern

 

Weitere Gastspiele: Südpol Luzern, Theater Rampe Stuttgart

Andreas Liebmann erinnert an seinen Großvater Franz Escher und an den Hirnforscher Benedict Volk-Orlowski, mit dem er noch kurz vor dessen Tod Geburtstag feiern durfte. Mit beiden Personen gingen Menschen, die nicht nur viel wussten, sondern auch eine ganz besondere Art hatten, ihr Wissen zusammenzudenken und zu erzählen. Hirnforschung, das Erlebnis von Krankheit, Erdumseglungen, Naturbeobachtungen und gierig verschlungene Weltiteratur bildeten ein einzigartiges Denksystem und waren dabei gleichwertige Quellen des Wissens und der Imagination. Heute sirren Gedankenfetzen, Ambivalenzen, Echos. Was bleibt von einem Menschen übrig, wenn man ihn ins Theater importiert? Wie weiter, wenn das eigene Leben ohnehin erlöschen wird? Ana Berkenhoff und Andreas Liebmann verbinden biographische und fiktive Momente zu einer Spekulation über den Vorgang der Wissensproduktion, der Erinnerung, und des Austauschs. Birthday!

 

Das Stück ist ein Echo auf die von Andreas Liebmann im Jahr 2010 realisierte Inszenierung "Mein prähistorisches Hirn" am Theater Freiburg. Im Januar 2014 wird BIRTHDAY! in einer Kombination mit "Mein prähistorisches Hirn" (Performance Astrid Meyerfeldt) am Theater Rampe Stuttgart zu sehen sein.

Die grundlose Freude,

am Leben zu sein.

Presse

HOME