Text & Regie

Andreas Liebmann

 

Musik

Michael Emanuel Bauer, Hannes Strobl

 

Dramaturgie

Viola Hasselberg

 

Ausstattung

Moritz Jüdes

 

Assistenz Sascha Flocken

Schauspiel Lena Drieschner, Johanna Eiworth,

Jennifer Lorenz, Martin Weigel

 

Gewidmet

Benedict Volk-Orlowski

 

Verlag

S.Fischer Verlag Frankfurt

Produktion

Theater Freiburg, Herbst 2010

 

Textbeispiel 1

DAS DENKEN DENKT

Mein prähistorisches Hirn

Sprachtomographie für ein massloses Organ

 

 

Aus meiner einjährigen Begegnung mit dem parkinsonkranken Arzt, Hirnforscher und Künstler Prof. Benedict Volk Orlowski habe ich einen Text für vier Schauspieler und zwei Musiker erarbeitet und  am Theater Freiburg inszeniert. Der Text zeichnet eine Art fiktives Porträt über den kämpferischen, manchmal an Wahnsinn und Absurdität grenzenden Kraftakt eines Menschen, der mit Hilfe seines Wissens über das menschliche Gehirn und die Auswirkungen seiner Krankheit sowie ihre medizinische Behandlung, Autonomie und Kreativität zu bewahren versucht.

 

Ich hatte Herrn Volk im Rahmen eines Theaterprojekts über die Optimierung des Gehirns kennengelernt, und war sofort berührt von seiner Besessenheit, verschiedene Denkdisziplinen zusammenzubringen.

 

Das Stück wurde zum Stück Labor Basel eingeladen, wo ich es in einer Kurzfassung mit Astrid Meyerfeldt einrichtete.

 

Im DU-Heft vom Oktober 2011 wurde der Text auszugsweise als Foto-Text-Geschichte veröffentlicht.

 

HOME

Presse