WIR - ein solo

 

 

 

Konzept, Text, Performance: Andreas Liebmann  Künstlerische Mitarbeit: Martin Clausen, Beatrice Fleischlin

Kostüm: Mai Gogishvilie

Licht, Bühne, Technik: Marie Zahir

Mitarbeit Dramaturgie: Julia Schreiner

Mitarbeit Musik: Augustin Maurs

Produktionsleitung: Ehrliche Arbeit

 

Eine Koproduktion von Andreas Liebmann mit Hebbel am Ufer Berlin, Fabriktheater Rote Fabrik Zürich, Südpol Luzern

 

Weitere Gastspiele: Theter Tuchlaube Aarau, Schlachthaus Theater Bern, FFT Düsseldorf, Alte Liebe Bremen

 

Mit freundlichen Unterstützung der Fondation Nestlé pour l´Art im Rahmen des Partnerschaftsprogramms.

Arbeitsresidenzen: Südpol Luzern, Gessnerallee Zürich und Samtalekøkkenet Kopenhagen.

Ich möchte mit Ihnen eine Gruppe gründen

Presse

Wie kann heute Gemeinschaft gedacht / erlebt werden? Die konkrete Situation im Theater dient der Simulation von Gemeinschaftsmodellen, ohne zu vergessen, dass der Kern jeder Gemeinschaftsdefinition eine Erfindung ist, eine Setzung mittels Sprache, und dass es keine Beschreibung eines Kollektivs ohne einen erzählerischen Ansatz gibt. Um der Frage nachzugehen, wie Gemeinschaft sich erzählt, kombiniert Andreas Liebmann unterschiedliche Stilelemente: Schriftfilm, Bewegung, Text und imaginierte Interaktion.

Im Theaterraum sind Andreas Liebmann, sein Cello und das Publikum. Wer ist hier die Gruppe? Persönliche Erinnerung, wissenschaftliche Untersuchung, körperliche Verrenkung, musikalische Entlastung, filmische Askese, Kriegserklärungen, freundliche Worte kreisen die fragilen, ewig bedrohten Menschenverbindungen ein.

 

 

HOME